Kosten

Erstberatung

Die Kosten einer Erstberatung liegen bei Privatpersonen bei höchstens 190 EUR zzgl. USt. Entscheidend dabei sind der Umfang und der Streitwert Ihres Anliegens. Den genauen Betrag gebe ich Ihnen selbstverständlich bekannt bevor ich für Sie tätig werde.

Sollten Sie sich aufgrund des Erstberatungsgesprächs zu einer Beauftragung entschließen, werden die Kosten auf die weiteren Gebühren angerechnet. Sie zahlen also nicht doppelt.

Außergerichtliche Tätigkeit

Die außergerichtliche Tätigkeit ist nach einer individuellen, auf den Auftrag zugeschnittenen Honorarvereinbarung zu vergüten. Das Honorar der Dienstleistung richtet sich vor allem nach dem erforderlichen Arbeitsaufwand und Gegenstandswert. Möglich sind Pauschal- oder Stundenvereinbarungen. Wird eine Honorarvereinbarung nicht abgeschlossen, entstehen die gesetzlichen Gebühren nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Welche Kosten auf Sie zukommen, bespreche ich mit Ihnen im ersten Beratungsgespräch. 

Gerichtliche Tätigkeit

Die Vergütung für die gerichtliche Tätigkeit ist gesetzlich vorgeschrieben und für alle Anwälte hinsichtlich der Mindestbetragshöhe gleich. Sie bemisst sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Die Höhe der Gebühren richtet sich dabei nach dem Gegenstandswert bzw. dem Streitwert. Sie werden vor jedem Mandatsverhältnis ausführlich über die zu erwartenden Anwaltskosten und über das Kostenrisiko vor Gericht aufgeklärt.


Beratungshilfe und Prozesskostenhilfe

Ich übernehme selbstverständlich auch Mandate im Rahmen der Beratungs- und Prozesskostenhilfe. Für Mandanten mit geringem Einkommen besteht die Möglichkeit, für die außergerichtliche Beratung und/oder Tätigkeit des Rechtsanwalts Beratungshilfe bei dem Amtsgericht am Wohnsitz zu beantragen. Für die Beantragung müssen Sie Ihre Einkommensunterlagen bzw. Ihren Bescheid über den Bezug von Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe sowie Ihren Mietvertrag vorlegen. Im Fall einer Bewilligung entstehen Ihnen keine Kosten.

Auch für das gerichtliche Verfahren besteht die Möglichkeit der Bewilligung von Prozesskostenhilfe. Die Antragstellung erfolgt durch die Kanzlei. Sie müssen nur das entsprechende Formular ausfüllen, welches Ihnen von mir ausgehändigt wird.